Lauftreff in Bregenz

Wir trafen uns ab 25.8. in Bregenz – Sabine hatte die tolle Idee im Freischwimmer zu reservieren.

Das Wetter war wunderbar und so genossen wir einen wunderschönen Lauf dem See entlang – natürlich gab es eine Abkühlung und hervorragendes Essen zur Belohnung.

0 Comments

Jannerseetriathlon

Bei Sonnenschein starteten drei vom Verein beim Jannerseetriathlon. Conny war beim Skinfit Team als Radfahrerin am Start und Klaus und Sieglinde machten den Einzelbewerb. Es machte richtig Spaß wieder bei einer so tollen gut organisierten Veranstaltung teilzunehmen. Danke den Fans für das Anfeuern.

0 Comments

Der weiße Ring

Weißer Ring  Trailchallenge 30,4 km und 2200 Meter rauf und runter durch die herrliche Bergwelt des Arlbergs – Bericht von Däda und Trainer Christian verfasst 🙂

Für Maximilian stand am Samstag einer der Saisons Höhepunkte auf dem Programm. Schon letztes Jahr war für ihn klar, heuer die große Runde um Lech zu laufen. Eine enorme Herausforderung, aber auch ein sehr motivierendes Ziel 😊!

Bei leicht herbstlichen Temperaturen am Start wurde es ihm im ersten Anstieg Richtung Kriegerhorn gleich mal warm. Doch er versuchte das Rennen vorsichtig anzugehen, später erzählte er, dass er seine Konkurrenz gut im Blick hatte und versuchte „Körner“ zu sparen. Auf dem ca. 20. Platz nahm er dann den ersten Downhill durchs Zugertäli runter nach Zug in Angriff. Hier „schluckte“ er gleich einige Konkurrenten und ging bei der ersten Zwischenzeit als 6ter über die Zeitnehmungsmatte.

Jetzt gings in den harten Anstieg hoch zum Madloch. Hier schloss ein Läufer zu ihm auf und Zusammen flogen sie förmlich diesen wilden Anstieg hoch, überholten einen um den anderen Läufer vor ihnen und somit ging er oben als 2ter in den flotten Downhill runter nach Zürs.

Auf der anderen Seite im Aufstieg zum Rüfikopf sah er, wie sich die Konkurrenten hinter Ihm wie eine Perlenkette auffädelten. Doch es dauerte fast 6 km bis sie die Lücke von gut 200 m, die er in Zürs Vorsprung hatte, knapp unterhalb der Rüfikopf Bergstation zulaufen konnten. 6 Spitzenbergläufer, die hinter dem souverän Führenden Christoph Wachter aus dem Montafon, kämpften um die restlichen beiden Podestplätze!

Maximilian musste einen kroatischen Läufer ziehen lassen, dieser hatte noch die frischesten Beine für das schwierigste Teilstück des Tages. Doch er wollte unbedingt auf das Podest. Auch er riskierte und setzte sich oben im felsigen Gelände am Rüfikopf von der restlichen Gruppe ab. Komplett am Limit und mit Krämpfen kämpfend machte er Schritt für Schritt runter ins Tal. Plötzlich hörte er einen Läufer von hinten anrasen, doch dies war ein Staffelläufer und sagt ihm, dass er einen passablen Vorsprung habe. Gemeinsam hielten sie das Tempo in diesem höllischen Abstieg hoch, immer mit der Angst, dass einer noch von hinten kam! Doch es kam keiner!

Das es wirklich so war realisierte er erst auf den letzten 100 Metern, der Zielgerade! Völlig leer aber mit unheimlich Stolz überquerte er in einer gigantischen Zeit von 3 Stunden 37 Minuten und 7 Sekunden hat er als Gesamtdritter die Ziellinie der Großen Heldenwertung 2021. Das mit noch nicht ganz 16 Jahren!

Wieder mal bestätigt es sich, das Lech einer seiner Lieblings-Trailrunning Plätze ist! Später gestand er, dass er selten im Leben so stolz und dankbar war! Eine wirklich sensationelle und einmalige Leistung eines jungen zielstrebigen Talents der sein Herz an die Berge verloren hat!

0 Comments

Lechweg-Trailrun

Richard und Margit waren vom 29.7. bis zum 1.8. auf dem Lechweg vom Formarinsee bis Füssen unterwegs. Auf 4 Etappen zwischen 25 und 45 km mit vielen Höhenmetern bot der Lechweg tolle Trailstrecken und abwechslungsreiche Forst- und Wanderwege.

1. Etappe: Formarinsee – Warth (25 km, 750 hm)

2. Etappe: Warth – Elbigenalp (35 km, 1380 hm)

3. Etappe: Elbigenalp – Wängle (45 km, 900 hm)

4. Etappe: Wängle – Füssen (30 km, 1280 hm)

Cool war‘s!

 

0 Comments

Bludenz

Endlich. Die Laufsaison hat mit „Bludenz läuft“ gestartet.

Bei super Temperaturen, schöner Laufstrecke und mit einigen Schlachtenbummlern haben wir wieder Wettkampffeeling geschnuppert.

0 Comments

Trainingslager in Fuschl am Fuschlsee

Vom 4. bis 9.7. waren 6 von unserem Verein in Fuschl in der Seenregion im Triathlonhotel Mohrenwirt. Es wurde sehr viel trainiert – sehr abwechslungsreich vom Freiwasserschwimmen bis hin zum Berglauf war alles mit dabei. Natürlich blieben die Rennräder auch nicht im Fahrradstall sondern umrundeten alle Seen wie Attersee, Wolfgangsee und den Mondsee. Der Wolfgangsee wurde dann als langer Lauf umrundet und schon mal für den nächsten Wettkampf im Oktober 2022 getestet.

Eines war bei der Heimreise klar, wir alle waren nicht das Letzte mal hier – es war wunderschön.

0 Comments

Lauftreff in Schetteregg

  • Wir trafen uns um 19.00 Uhr in Schetteregg bei wunderbarem Wetter.
  • Es wurden verschiedene Alpen abgelaufen und danach genossen wir kühle Getränke im s´Amagmach..
  • Für alle drei Geburtstagskinder wurde natürlich gesungen.

0 Comments

Trans Vorarlberg

Anmeldung und weitere Infos auf der Homepage des TRI

Aber der Trans Vorarlberg wird olympisch! Am 11. Juli wird die Jubiläumsaustragung vor den Toren des RadHaus Rankweil, der Heimstätte des Veranstalters ausgetragen. Erstmals wird eine olympische Distanz, sowie eine Sprintdistanz und ein TRIWomen Bewerb bei den Rankweiler Paspels Seen zur Durchführung kommen. Wir hoffen auf ein sportliches Fest und ein Treffen der Triathlon Familie!

0 Comments
Close Menu